Arminius Numismatics

money sorted by region or empire


Startseite Kontakt Sidebar Registrieren Anmelden
Albenliste Neueste Uploads Neueste Kommentare Am meisten angesehen Am besten bewertet Meine Favoriten Suche
Galerie > Medieval to Contemporary > Europe > Germany in general > German states and issue locations > Germany, Goslar
Klicken für Bild in voller Größe

1920 AD., Germany, Weimar Republic, Goslar (town), Notgeld, collector series issue, 50 Pfennig, Grabowski/Mehl 455.1-3/3. Reverse

State: Germany, Weimar Republic
Issuer: Goslar (town)
Location of issue: Goslar (town) (Han / Ns) Stadt
Date of issue: June 1920 AD., valid til 1.6.1923
Value: 50 Pfennig
Size: 82 x 52 mm
Material: paper
Watermark: Hakenmäander
Serial : -
Serial no. : -
Signature: (1)
Printer:
Obv.: Stadt Goslar am Harz / 50 - 50 / Dieser Gutschein ist gültig bis 1.Juni 1923 und wird / von unserer Kämmereikasse eingelöst. / Goslar/im Juni 1920 – Der Magistrat …. , arms with mural crown, figures and fir trees flanking.
Rev.: Fünfzig/Pfennig - Fünfzig/Pfennig/ Im Mittelalter münzten wir, – „Dukatenmann“, sorg´ heut dafür! , ancient Goslar Pfennig coin and Dukatenmännchen flanking „Brusttuch“ building.
References: Grabowski/Mehl 455.1-3/3 .

Das historische Gildehaus Kaiserworth steht seit dem Jahre 1484 am Marktplatz in Goslar und wird jetzt als Hotel genutzt. 1494 bauten die Fernhandelskaufleute und Gewandschneider in unmittelbarer Nachbarschaft vom Rathaus ihr Gildehaus. Sie waren die wohlhabendsten und einflussreichsten Bürger der Stadt und zeigten es. Das Gebäude mit den Barocken Kaiserfiguren und u.a. dem Dukatenmännchen hat etwas und ist für uns das schönste Gildehaus von Goslar.
Dieses ehemalige Gebäude der Gewandschneider- oder „Worthgilde“ wurde im Jahre 1494 auf den Grundmauern des ersten Gildehauses aus dem Jahre 1274 erbaut. Der mittelalterliche Verband der Fern- und Großkaufleute nannte sich in Goslar „Worthgilde“ und war die wichtigste ratsfähige Gilde.
An der Ostseite befinden sich die steinernen Plastiken des Herkules und der Abundantia mit dem Dukatenmännchen darunter.
Der eindrucksvolle Bau mit seinen Arkaden und Konsolfiguren zeugt von dem Reichtum der Besitzer und der Stadt in jener Zeit. Auf diesen Umstand verweisen insbesondere die Figuren der „Abundantia“, der Göttin des Überflusses, und des unter ihr hockenden „Dukatenmännchens“.
Der Dukat war eine seit dem Mittelalter geprägte und wegen ihrer hohen Reinheit sehr beliebte Goldmünze. Doch schon damals war das gelbe Metall sehr knapp und teuer, so daß sich wohl manch einer wünschte, diese Münze(n) auf einfachere Weise zu erhalten.
An der Fassade der Kaiserworth, dem ehemaligen Gildehaus der Tuchhändler auf dem Marktplatz von Goslar, hängt der "Dukatenscheißer". Wer hätte ihn oder seine Fähigkeiten nicht gerne besessen? Dieser Traum vom leicht erworbenen Wohlstand mag wohl mit ein Grund dafür gewesen sein, warum das "Dukatenmännle" zu einem der volkstümlichen Wahrzeichen der Stadt wurde.
More on https://de.wikipedia.org/wiki/Goslar ; https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserworth ; https://www.harzlife.de/bilder/dukatenscheisser.html

Das 1521 erbaute Brusttuch ist eines der schönsten Patrizierhäuser Goslars. Kaum ein rechter Winkel findet sich an diesem Haus auf trapezförmigem Grundriss, und der Zimmermann musste alle Kunstfertigkeit für das Fachwerk und die Dachkonstruktion aufbieten. Am Fachwerk des Obergeschosses hat ein Bildschnitzer seiner Phantasie freien Lauf gelassen. In buntem Miteinander finden sich Figuren aus der antiken Mythologie, Tiergestalten und Szenen, deren Symbolgehalt heute nur schwer zu entschlüsseln ist.

Fast ein Wahrzeichen Goslars ist die "Butterhanne", eine Magd, die mit einer Hand "buttert" und mit der anderen Hand ihren Rock bis über das Gesäß geschoben hat. Heute wird das Haus als Hotel und Restaurant genutzt.

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)
Datei-Information
Dateiname:SamlNg766rsst.jpg
Name des Albums:Arminius / Germany, Goslar
Schlüsselwörter:Germany / Weimar / Republic / Goslar / town / Notgeld / collector / series / Pfennig / paper / arms / mural / crown / figure / fir / tree / Dukatenmännchen / coin / building
Dateigröße:617 KB
Hinzugefügt am:18. Februar 2021
Abmessungen:1920 x 1231 Pixel
Angezeigt:1 mal
URL:http://www.arminius-numismatics.com/coppermine1414/cpg1414/displayimage.php?pid=18896
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen