Arminius Numismatics

money sorted by region or empire


Startseite Kontakt Sidebar Registrieren Anmelden
Albenliste Neueste Uploads Neueste Kommentare Am meisten angesehen Am besten bewertet Meine Favoriten Suche
Galerie > Medieval to Contemporary > Europe > Germany in general > German states and issue locations > Germany, Köstritz
Klicken für Bild in voller Größe

1921 AD., Germany, Weimar Republic, Köstritz (municipality), Notgeld, collector series issue, 50 Pfennig, Grabowski/Mehl 736.2-1/4. Reverse

State: Germany, Weimar Republic
Issuer: Köstritz (municipality)
Location of issue: Köstritz (municipality) (Rjl/Th: Bad Köstritz) Gemeinde
Date of issue: 1.10.1921 AD.,
Value: 50 Pfennig
Size: 86 x 60 mm
Material: paper , underprint: yellow
Watermark: -
Serial : -
Serial no. : -
Signature: - (0)
Printer: ? ; designer: P (?)
Obv.: / / / …. , crane and crowned rampant lion (supporters from the Köstritz beer company arms) flanking value, all in circular frames.
Rev.: / / / …. , three men sitting at a table, drinking beer.
References: Grabowski/Mehl 736.2-1/4 .

Bad Köstritz (bis 1926 nur Köstritz) liegt am Fluss Weiße Elster im thüringischen Landkreis Greiz, nördlich von Gera. Bekannt ist die Landstadt durch das Köstritzer Schwarzbier. Der Ort Köstritz fand als Kostricz, eine slawische Siedlungsgründung, erstmals auf einer Pfändungsurkunde 1364 Erwähnung. Eine Burg existierte seit Mitte des 13. Jahrhunderts. Zunächst gehörte die Stadt zur Markgrafschaft Meißen, 1364 kam Köstritz an die Reußen. 1689 bis 1704 wurde anstelle der Burg ein neues Schloss errichtet. Im Jahre 1690 gründen die reußischen Grafen von Schleiz (das Haus Reuß jüngerer Linie) für einen Seitenzweig Reuß-Schleiz-Köstritz das Paragium Reuß-Köstritz, das bis 1918 bestand.
Ab 1926 durfte der Ort sich Bad Köstritz nennen. Das Thüringer Ministerium verlieh ihm dann 1927 offiziell das Stadtrecht.
More on https://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Köstritz

Schwarzbier ist eine Biersorte. Schwarzbiere sind dunkle Vollbiere, die heute – anders als früher – meist untergärig hergestellt werden. Der Alkoholgehalt beträgt in der Regel zwischen 4,8 und 5 % Vol. Die Wurzeln dieser Biersorte finden sich in Thüringen, Sachsen sowie Brandenburg. Die früheste urkundliche Erwähnung in Thüringen stammt aus dem Jahre 1543. Das älteste bekannte Schwarzbier ist die seit dem Mittelalter (erstmalige urkundliche Erwähnung 1390) in Braunschweig gebraute „Braunschweiger Mumme“.
Zu DDR-Zeiten war Schwarzbier ein Nischenprodukt, das zu einem Großteil nach Ungarn exportiert wurde. Nach der Wiedervereinigung wurde es erfolgreich als Spezialität vermarktet. Marktführer in Deutschland ist die Köstritzer Schwarzbierbrauerei, die ihre Produktion im Zeitraum von 1989 bis 2011 von 12.000 auf rund 380.000 Hektoliter pro Jahr steigern konnte. Schwarzbier hat in Deutschland einen Marktanteil von 1,6 Prozent.
More on https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzbier

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)
Datei-Information
Dateiname:SamlNg1209rsst.jpg
Name des Albums:Arminius / Germany, Köstritz
Schlüsselwörter:Germany / Weimar / Republic / Köstritz / municipality / Notgeld / collector / series / Pfennig / paper / crane / crown / rampant / lion / supporter / beer / company / arms / circular / frame / man / table / drinking
Dateigröße:444 KB
Hinzugefügt am:21. Juni 2021
Abmessungen:1920 x 1294 Pixel
Angezeigt:2 mal
URL:http://www.arminius-numismatics.com/coppermine1414/cpg1414/displayimage.php?pid=19745
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen