Arminius Numismatics

money sorted by region or empire


Startseite Kontakt Sidebar Registrieren Anmelden
Albenliste Neueste Uploads Neueste Kommentare Am meisten angesehen Am besten bewertet Meine Favoriten Suche
Galerie > Medieval to Contemporary > Europe > Germany in general > German states and issue locations > Germany, Bismarckhütte
Klicken für Bild in voller Größe

1921 AD., Germany, Weimar Republic, Bismarckhütte (municipality), Notgeld, currency issue, 50 Pfennig, Grabowski B55.13c. Obverse

State: Germany, Weimar Republic
Issuer: Bismarckhütte (municipality)
Location of issue: Bismarckhütte (municipality) (Oberschlesien / Poland: Hajduk Wielkich) Gemeinde
Date of issue: 9.5.1921 AD., valid til 1.10.1921
Value: 50 Pfennig
Size: 80 x 53 mm
Material: paper
Watermark: -
Serial : -
Serial no. : -
Signature: - (0)
Printer:
Obv.: 50 Pfg. - 50 Pfg. / Gemeinde - Bismarckhütte / 50 PFENNIG 50 / zahlen wir gegen …. , German text, 3 municipality arms, two in olive-green background print.
Rev.: 50 fen. - 50 fen. / Gmina - Bismarkhuta / 50 FENIGOW 50 / …. , Polish text, 3 municipality arms, two in olive-green background print.
References: Grabowski B55.13c ; Tieste 0695.10.66 .

Die Gemeinde Bismarckhütte war eine 1903 errichtete und 1922 wieder aufgelöste Gemeinde im Landkreis Beuthen.
Das Hüttenwerk Bismarckhütte wurde am 23. September 1872 durch ein Vorgängerunternehmen der Kattowitzer AG für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb gegründet.
Die Gemeinde Bismarckhütte entstand durch staatliche Verordnung am 1. April 1903 aus der Gemeinde Ober- und Niederheiduk. Sie zählte 1910 22.687 Einwohner.
Nach dem Ersten Weltkrieg ging die Bismarckhütte mit ihrem Blechwalzwerk (einem der seinerzeit leistungsfähigsten Deutschlands) eine Interessengemeinschaft mit dem lübeckischen Unternmehmen Stanz- und Emaillierwerk vormals Carl Thiel & Söhne AG ein. Die Leistungsfähigkeit des Lübecker Werks wurde so weit erhöht, dass es über den eigenen Bedarf hinaus produzierte und auch andere Emaillierwerke seiner Stadt mit den erforderlichen Rohwaren versorgte.
Bei der Volksabstimmung in Oberschlesien am 20. März 1921 stimmten 8347 Wahlberechtigte (64,2 %) für einen Verbleib bei Deutschland und 4654 Wahlberechtigte (35,8 %) für Polen. Infolge der Teilung Oberschlesiens wurde Bismarckhütte dennoch 1922 als Chorzów Batory dem polnischen Ostoberschlesien zugeteilt. Am 19. Juni 1922 wurde die Gemeinde Bismarckhütte aufgelöst.
More on https://de.wikipedia.org/wiki/Bismarckhütte

Heyduk - polnisch Hajduki, später wurden Ober und Nieder Heyduk mit der Bismarckhütte zu Gemeinde Bismarckhütte zusammengefaßt und wiederum später nach Königshütte eingemeindet. Bismarckhütte hatte 1912 : 22.687 Einwohner. Heute heißt Heyduk als Stadtteil von Königshütte Chorzów-Batory. Die Bismarckhütter Kirche wurde erst 1901 fertiggestellt. Vorher war Bismarckhütte Teil der Pfarrei St. Hedwig in Königshütte, noch vorher Teil der Pfarrei Beuthen.
More on http://www.vogel-soya.de/Heyduk.html

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)
Datei-Information
Dateiname:Ra2-12-21-017vsst.jpg
Name des Albums:Arminius / Germany, Bismarckhütte
Schlüsselwörter:Germany / Weimar / Republic / Bismarckhütte / municipality / Schlesien / Poland / Hajduk / Wielkich / Notgeld / currency / Pfennig / paper / arms / German / Polish
Dateigröße:488 KB
Hinzugefügt am:04. Juni 2022
Abmessungen:1920 x 1296 Pixel
Angezeigt:0 mal
URL:http://www.arminius-numismatics.com/coppermine1414/cpg1414/displayimage.php?pid=20999
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen