Arminius Numismatics

money sorted by region or empire


Startseite Kontakt Sidebar Registrieren Anmelden
Albenliste Neueste Uploads Neueste Kommentare Am meisten angesehen Am besten bewertet Meine Favoriten Suche
Galerie > Medieval to Contemporary > Europe > Germany in general > East Germany or GDR
Klicken für Bild in voller Größe

1982 AD., Germany, German Democratic Republic, 75th anniversary of Volkspark Halle commemorative medal.

Germany, German Democratic Republic ("DDR"), 75th anniversary of Volkspark Halle (Saale) commemorative medal, 1982 AD.,
Medal (ø 35,5 mm / 24,02 g), copper-nickel, axes medal alignment ↑↑ (0°), plain edge,
Obv.: 75 JAHRE / VOLKSPARK / HALLE , Jugendstil front of the Volkspark building.
Rev.: 1907-1982 / KAMPFSTÄTTE / DER REVOLUTIONÄREN / ARBEITERKLASSE , fist in a circle.
.

Year / Mintage
1982 / ?

Halle (Saale) is a city in the southern part of the German state Saxony-Anhalt.
Halle is an economic and educational center in central-eastern Germany. The University of Halle-Wittenberg is the largest university in Saxony-Anhalt and one of the oldest universities in Germany, and a nurturing ground for the local startup ecosystem. Together with Leipzig, Halle is at the heart of the Central German Metropolitan Region.

Der Volkspark ist ein Veranstaltungsgebäude in Halle (Saale). Er wurde 1906 von der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) als Vereinshaus errichtet und am 13. Juli 1907 eingeweiht.
Die Repräsentationsfront zur Saaleseite wird von einem Schweifgiebel gekrönt und zeichnet sich durch große Rundbogenfenster aus. Die Ecken des Gebäudes bilden vier wuchtige Türme mit Schweifhauben. Der Volkspark ist eines der sehr wenigen Gebäude in Halle, bei denen der Jugendstil nicht nur die Fassadendekoration beeinflusste, sondern silhouetten- und baukörperbildend wirkte. Die SPD ließ den Volkspark als Versammlungs- und Begegnungsstätte für Kultur- und Bildungsveranstaltungen errichten. Zudem wurde er für politische Kundgebungen genutzt, für die zuvor Säle angemietet werden mussten. Der Bau hatte auch für sich genommen durch seine Architektur und Lage einen politisch-programmatischen Aspekt, da er in einem der großbürgerlichen Wohnviertel der Stadt direkt gegenüber der 1890–1892 errichteten monumental anmutenden Villa des halleschen Bankiers Heinrich Franz Lehmann errichtet wurde. Die SPD nannte den Volkspark auch „Schutz- und Trutzburg für das hallesche Proletariat“. Im Saal des Volksparkes sprachen neben Ernst Thälmann auch Clara Zetkin im Jahr 1908 und Karl Liebknecht 1911. In der Weimarer Republik kam es im und um den Volkspark mehrfach zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Anhängern der KPD. Bei einer Wahlveranstaltung der KPD mit Ernst Thälmann am 13. März 1925 gab es mehrere Todesopfer.
In der DDR wurde der Volkspark für verschiedenste Kulturveranstaltungen wie zum Beispiel die Arbeiterfestspiele der DDR oder für Werkstattwochen und sogenannten Kampfmeetings des Singeklubs der Freien Deutschen Jugend.
Zu Wende-Zeiten fanden im Volkspark einige Bürgerversammlungen statt. Danach wurde es ruhiger um das Gebäude und der langsame Verfall setzte ein. Die SPD als Besitzerin gab das Gebäude am 12. Oktober 2009 an den halleschen Verein Volkspark Halle e.V. ab, der mit einer Teilsanierung begann.

More on https://en.wikipedia.org/wiki/Halle_(Saale) ; https://de.wikipedia.org/wiki/Volkspark_(Halle)

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)
Datei-Information
Dateiname:HalleVPst.jpg
Name des Albums:Arminius / East Germany or GDR
Schlüsselwörter:Germany / German / Democratic / Republic / anniversary / Volkspark / Halle / commemorative / medal / Jugendstil / Saale / building / fist / circle
Dateigröße:811 KB
Hinzugefügt am:13. Juni 2017
Abmessungen:1920 x 960 Pixel
Angezeigt:7 mal
URL:http://www.arminius-numismatics.com/coppermine1414/cpg1414/displayimage.php?pid=14599
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen